Überprüfen Sie Ihren DSL Vertrag!

Viele Internetverträge in Deutschland sind zu teuer – aber dennoch langsam

Bundesweit zahlen Kunden einen zu hohen Betrag an ihren Internetprovider. Dabei erhalten sie in der Regel zu wenig Leistung, da die Verträge, die sie abgeschlossen haben, bereits veraltet sind. In solchen Fällen wird der Wechsel zu einem anderen Anbieter empfohlen.
Die Bundesregierung hat vor ab dem Jahr 2018 in ganz Deutschland eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 50 MBit pro Sekunde einzuführen. Im Allgemeinen liegt die Download Rate in gut bewohnten Gebieten Deutschlands allerdings heutzutage bereits über diese Mindestanforderung. So sind in Großstädten Anschlüsse mit 100 bis zu 300 Mbit pro Sekunde häufig anzutreffen.
Flächendeckend ist trotz der bereits vorhandenen schnellen Anschlüsse eine Steigerung der Surfgeschwindigkeit festzustellen. Interessanterweise sinken die Gebühren für einen schnellen Internetzugang gleichzeitig, was mit der immensen Auswahl an Anbietern und dem Konkurrenzverhalten jener zu erklären ist.

So können Sie Ihre Geschwindigkeit in Mbit/s

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Preis angemessen ist? Dann durchsuchen Sie Ihre Unterlagen nach dem Vertrag Ihres Providers. Achten Sie dabei auf die monatliche Gebühr und die Dauer des Vertrages. Sollten Ihnen Informationen fehlen, können Sie diese einfach bei Ihrem Provider erfragen. Zudem sollten Sie auf die angegebene Downloadgeschwindigkeit achten. Sollte diese nicht direkt einsehbar sein, oder sollten Sie das Gefühl haben zu wenig Geschwindigkeit für den angegebenen Wert an Mbit/s zu erhalten, können Sie alternativ einen sogenannten Speedtest machen. Dafür wird eine der folgenden Websites empfohlen:

http://www.speedtest.net/de/

http://www.speedmeter.de/

http://www.wieistmeineip.de/speedtest/ (Sehr simpel durchzuführen.)

Bitte beachten Sie, dass keine andere Quelle während des Speedtests auf Ihr Internet zugreift, da das Ergebnis ansonsten in veränderter Form dargestellt werden kann.

Vergleichen Sie Ihren Vertrag

Nutzen Sie ein Vergleichsportal, das sich mit Internetverträgen oder Ähnlichem befasst, um zu erfahren, welche Provider und Verträge Ihnen zur Verfügung stehen und am meisten zusagen. Sie müssen dafür einfach die entsprechende Vorwahl und gegebenenfalls die Anschrift angeben. Im Anschluss werden Ihnen alle verfügbaren Ergebnisse angezeigt, wobei näher auf die Tarife eingegangen wird. Diesen Informationen können Sie unter anderem die mögliche Internetgeschwindigkeit in Mbit pro Sekunde entnehmen!
Besonders praktisch dabei ist, dass alle zu zahlenden Nebenkosten, also eine eventuelle Einrichtungspauschale etc., mit angegeben werden.

Mitnahme der Rufnummer

Den Providerwechsel können Sie leider erst vornehmen, wenn ihr Momentaner Vertrag ausgelaufen ist. Von daher ist es besonders wichtig, dass Sie sich das dazu passende Datum zu merken und die Frist für Ihre Kündigung einzuhalten.
Sollten Sie Interesse an der Mitnahme Ihrer bisherigen Festnetzrufnummer haben, so bitten Sie den neuen Provider einfach darum. Dieser wird dann für Sie den alten Vertrag kündigen und dafür sorgen, dass Sie Ihre alte Rufnummer behalten.

Speichern und teilen
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Twitter
  • Google Bookmarks
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>